Consulting als erster Schritt in Richtung Erfolg


Consulting hat in der Wirtschaft und vor allem für viele führende und mittelständische Unternehmen heute einen hohen Stellenwert. Neben dem eigenen Marketing gibt es auf den Märkten der Welt eine große Anzahl von Einflussfaktoren, die es im Auge zu behalten gilt.

Häufig ist hier schon die erste Grundlage für eine wichtige und gute Beratung zu finden. Im passenden Consulting bei Problemen oder aufkommenden Fragen, liegen häufig genau die Antworten, durch die sich Sachverhalte aufklären oder Probleme lösen lassen.

Das macht das Consulting zu einem unverzichtbaren Instrument für Unternehmen.

Unter Consulting versteht man im weitesten Sinne eine Beratungsleistung. Das bedeutet, es handelt sich um ein strukturiertes Gespräch oder eine andere Kommunikationsform, wie z. B. E-Mail-Verkehr, mit Hilfe- und Beratungsleistungen. Der Hintergrund ist meist der, dass einem anderen geholfen werden soll und vor allen Dingen geholfen werden kann. Es gibt unendliche Consulting-Formen wie z. B. Anlageberatung, Berufsberatung, Coaching, Eheberatung, Finanzberatung, Lebensberatung, Mediation, Rechtsberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, Sozialberatung, Verbraucherberatung, Supervision, Vermögensberatung und viele weitere. Unter dem klassischen Consulting versteht man die Unternehmensberatung.

Welche Leistungen können beim Consulting in Anspruch genommen werden?

Umgesetzt auf die Unternehmensberatung heißt das, dass eine spezialisierte Firma Beratungsleistungen im wirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Bereich für ein anderes Unternehmen erbringt. Durch die Mitarbeiter einer Consultingfirma wird ein breites Spektrum abgedeckt. Dort könne Wirtschaftsfachleute genauso beschäftigte sein wie z. B. Steuerberater oder Juristen. Dies kann im Unternehmensbereich vielseitig sein. Die Leistungserbringung einer Consultingfirma ist facettenreich und komplex. Nun können natürlich nur einzelne Leistungen eingekauft werden, aber auch die ganze angebotene Palette. Die klassische Leistung ist die Managementberatung, die ihren Schwerpunkt im Bereich Organisation, Führung und Marketing sieht. Allerdings kann man sich auch im Bereich IT oder bei der Personalwirt-schaft beraten bzw. „consulten“ lassen. Nicht nur Unternehmen auch öffentliche Dienstleister bedienen sich mittlerweile häufiger einer Consulting-Firma, um Strukturen überprüfen zu lassen, um mehr Effizienz zu erreichen. Es werden Verbesserungsvorschläge vorbereitet und letztendlich unterbreitet, die der Firmen- oder Unternehmensleitung Entscheidungen erleichtern oder abnehmen. Die nötige Fachkompetenz und das Wissen ist in den meisten unternehmen nicht in diesem Maße vorhanden und auch nicht erforderlich, sodass auch aus diesem Grund eine entsprechende Firma hinzugezogen wird, um bei der Entscheidungsfindung zu helfen und zu beraten.

Aufbauendes Consulting bei der Gründung eines Unternehmens


Eine Unternehmensberatung ist auf der anderen Seite natürlich auch beim Aufbau eines Unternehmens behilflich. Es ist das nötige Know-how vorhanden, um alle Wege zu ebenen und durch den bürokratischen Dschungel zu führen, um den zukünftigen Unternehmern diese Sicherheit zu geben. Weiterhin werden Strategien entwickelt, die das Neuunternehmen zu einem Erfolg bringen. Es werden Analysen erstellt, auf deren Basis Entscheidungen getroffen werden können. Bei den entsprechenden Consultingfirmen sind für jedes Gebiet Fachleute beschäftigt, die mit ihrem Wissen die Unterstützung leisten können, die benötigt wird.

Manchmal geht es auch um die Existenzsicherung und die Hilfe eines Consulters ist dringend erforderlich, um eine Chance zu haben neuen Anforderungen gerecht zu werden oder aber um das Unternehmen zu retten. Es ist oftmals das letzte Mittel. Der Rat ist deshalb, ein Consultingunternehmen bereits vorher ins Boot zu nehmen. Die Kosten, die dadurch entstehen, haben sich meist schnell wieder neutralisiert.